ON Laufschuhe nach kurzer Distanz defekt

Vor einigen Jahren war meine Schuhwahl recht unkoordiniert. Ich bin in den Laden gegangen und habe den Schuh gekauft, den mir der erstbeste Verkäufer empfohlen hat. Nun ist aber klar, dass diese Empfehlung gern auch von Fehleinschätzung, Fehlinformation oder anderen zb. monetären Gründen beeinflusst ist.

So kam es, dass ich mal einen sehr schönen Adidas Laufschuh hatte, in dem ich immer Blasen an der Fussinnenseite bekam. Darauf wurde mir ein Nike Laufschuh mit Pronationsstütze empfohlen. Diesen lief ich eine Weile, schob auftretende Probleme immer auf das mangelnde Training bis ich die ersten Schienbeikanten-Schmerzen hatte.

Eine Asics 3D Fussanalyse zeigt dann, dass mein Fuss ziemlich gerade ist und eine Stütze nicht nötig. Das schien die Ursache der Probleme zu beseitigen aber das Schienbeinkantensyndrom hatte sich einmal richtig festgesetzt. Später hatte ich dann noch eine professionelle Laufanalyse bei Dr. Matthias Marquardt in Hannover, der mir ebenso eine recht stabile Beinhaltung bescheinigte. Die damaligen Brooks Neutralschuhe waren erstmal ok.

ON-Running Laufschuhe gefunden

Nachdem ich meine Schienbeinkanten-Probleme hinter mir gelassen hatte sah ich bei einem Laufevent bei meinen Laufpartnern die ON Schuhe. Sie gefielen mir sehr gut, sagen chic aus und wirkten innovativ. Zudem berichteten mit die Läufer nur positives. Ich war überzeugt und bestellte mir nach dem Event das erste Paar Cloudcruiser, einem Schuh, der vor allem für längere Strecken geeignet ist – also zu meinem Ziel „Marathon“ passte.

Ich war wirklich begeistert, der Schuh sah nicht nur gut aus, er lief sich auch wirklich klasse. Ich hatte wirklich ein super Gefühl in diesem Schuh – alles bestens.

Kurze Zeit später bestellte ich mir ein zweites Paar, diesmal die Cloudsurfer, denn man soll ja die Schuhe immer mal wechseln, um den Fuss nicht zu einseitig zu belasten. Auch dieser Schuh begeisterte mich. Er sah gut aus, fühlte sich top an und war auch gefühlt recht schnell. Und als Ende des Jahres der Wasserdichte Cloudventure verfügbar war, habe ich mir auch diesen bestellt, denn für Trail-Strecken und auch die kalte Jahreszeit ist ein wasserdichter und mit Profil bestückter Schuh von Vorteil.

Sohle des ON Cloudverture defekt

Kürzlich wagte ich dann einen Blick auf die Sohle, denn irgendwie hatte ich ein komisches Gefühl beim Laufen. Altbekannte Schmerzen der Schienbeikante setzten wieder ein und ich war unsicher wo das Problem lag. Was ich dann sah überraschte mich sehr. Der Schuh war an den hintersten Clouds gebrochen. Der ON Cloudventure war defekt. Und das nach gerade mal 150 Kilometern Laufleistung.

Da ich normalerweise von einer Laufleistung von ca. 1000 Kilometer für einen Laufschuh ausgehe, und diese auch bisher meistens erreichte war ich doch sehr verwundert. Nicht zuletzt weil ein Paar dieser Schuhe auch mit 179€ zu Buche schlägt.

Ich kontaktierte den Support und schilderte mein Problem, denn das konnte nicht normal sein. Leider erhielt ich von ON-Running die Antwort, dass dies an meinem Fersenstil liege, der ON-Cloudventure nicht für Asphalt geeignet sei (obwohl der perfekte Halt im Gelände und auf der Straße auf der On Webseite erwähnt wird). Ich wäre ein Einzelfall, das Problem liege bei mir und es wäre kein Garantiefall. Nach 150 Kilometern? Unglaublich aber jede Argumentation half nicht.

Alle ON Schuhe stark abgelaufen

Während dieser Diskussion schaute ich mir auch die anderen ON Schuhe an der Sohle genauer an. Sie waren zwar noch intakt, aber beide zeigten bereits deutliche Belastungen an der selben Stelle. Und der ON Cloudsurfer wurde ebenso erst 150 Kilometer gelaufen, der Cloudcruiser immerhin schon 300 Kilometer.

Auch wenn der bisherige Fersenlauf nicht ideal ist, gibt es doch Millionen an Läufern da draußen, die genauso laufen. Und auch deutlich schwerere. Ich wiege 90 Kilo bei 1,86 Körpergröße – recht normal. Sowas muss ein Laufschuh aushalten oder es sollte explizit auf diese Schwäche hingewiesen werden. Beides war nicht der Fall.

Als Trost bot man mit übrigens statt eines Austauschs einen 20% Rabatt für meinen nächsten Kauf an. What? Dann kostet mich der Schuh zwar nur noch knapp 150€, aber für 150 Kilometer ist mir das nun wirklich etwas zu teuer – 1€ pro Kilometer :/

Aufgrund meiner Erfahrung kann ich nur jedem Fersen-Läufer nur empfehlen sich zu überlegen, ob der das Risiko eingehen möchten, dass die teuren Schuhe schon nach wenigen hundert Kilometern defekt sind.

Laufstil verändern

Immerhin habe ich aus dieser Situation nun den Entschluss gefasst endlich mal meinen Laufstil auf Mittelfuss umzustellen. Dies sollte nur Vorteile bringen – und vielleicht kann ich dann auch irgendwann wieder ON Schuhe benutzen.

Ähnliche Beiträge:

Comments 4

  1. Danke für den Beitrag und hallo,
    Ich habe on Laufschuhe seit zwei Monaten und habe ähnlichen Ärger damit.
    Die Sohle ist schon teilweise abgelaufen und vorne ist eins der Polster gerissen.
    Der Verkäufer wollte meinen Laufstil dafür verantwortlich machen.
    Und meinte das wäre ihm noch nie passiert.

  2. ich laufe schon geraume zeit mit laufleistungen so um die 25km pro woche (bei einem gewicht von 60kg). bisher haben mir die schuhe von on sehr gefallen, bis ich mir den cloudflow gekauft habe. leider zeigt dieser massive mängel im bereich der sohle (nach ca. 100km!) und an der firma prallt meine kritik ab. nicht aufgrund der schuhe (das problem war ein einzelfall von 3 paar ons) sondern aufgrund des service, werde ich der firma den rücken kehren. anbei für interessierte die korrespondenz mit dem hersteller.

    Sent: 21.11.2018 21:08
    To: info@on-running.com
    Subject: cloudflow reklamation (mit bildern)

    innerhalb kürzester zeit (ca. 100km laufleistung) löst sich der schaum (dämpfungsschaum; nachtr. anm. d. verf.) bei noch nahezu unberührter deckschicht auf und das gewölbe bricht zusammen. die antwort ihrerseits dem händler gegenüber war, dass dies kein gewährleistungsfall sei. gekauft wurden die schuhe am 23.7.18 und die reklamation ist nun auch schon vor einiger zeit erfolgt… dies ist besonders von daher enttäuschend, dass ich mit den bisher von ihnen gelaufenen modellen sehr zufrieden war und meinen laufkollegen jetzt nur noch abraten könnte. laut internetkommentaren scheinen sohlenprobleme auch kein einzelfall zu sein. swiss engeneering? sie könnten es besser…
    in erwartung einer antwort in meinem sinne verbleibt
    b.b.
    ps: die reklamation über ihre seite hat wiederholt nicht fnktioniert und die adresse auf der seite oben
    eu_happinessdelivery@ on-running.com
    auch nicht…

    Antwort:
    —–Original-Nachricht—–
    Betreff: Es handelt sich nicht um einen Garantiefall [ ]
    Datum: 2018-11-23T13:31:51+0100
    Von: „Happiness Deliverer“

    Guten Tag Herr B,

    vielen Dank für Ihre Email mit den Bildern.

    Es tut uns leid, dass Sie mit unseren Schuhen nicht zufrieden sind.

    Wir haben die Bilder begutachtet und festgestellt, dass es sich nicht um einen Garantiefall handelt.
    Wir gehen davon aus, dass sich die Laufsohle durch den Laufuntergrund so auflöst/ ausfranst. Durch Waldwege mit Steinen und kleinem Geröll kann das die Sohle leider doch in Mitleidenschaft ziehen.
    Im Vergleich zu anderen Laufschuhherstellern läufst du mit Ons direkt auf dem Dämpfungselement. Das heisst, du siehst dem Schuh und der Dämpfung direkt an, wann die Dämpfung abgenutzt ist.
    Der Cloudracer war ein reiner Asphaltschuh und wie wir der Sohle entnehmen können sieht es so aus als wärst du auch auf Kies und Waldwegen unterwegs.

    Um dir jedoch trotzdem entgegen zu kommen, würden wir dir auf deinen nächsten Schuhkauf in unserem Web Shop einen 50% Discountcode geben.
    Falls du an einem neuen Modell interessiert wärst von uns, würden wir dir eher den neuen Cloudsurfer empfehlen. Den du wunderbar auf Asphalt und Waldwegen laufen kannst.

    Ich würde dann gerne mit deinem Sportgeschäft wo du den Schuh gekauft hast Rücksprache halten. In welchem Sportgeschäft hast du den Cloudracer gekauft?

    Wir hoffen, dass diese Entscheidung ok für dich ist.
    Gib uns doch bitte kurz Bescheid und gerne senden wir dir den Code zu.

    Liebe Grüsse,
    S.

    ————— Original Message —————

    Sent: 23.11.2018 16:20
    To: eu_happinessdelivery@on-running.com
    Subject: AW: Es handelt sich nicht um einen Garantiefall [ ]

    hallo,
    die korrespondenz zwischen händler und ihnen fand schon statt. mit gleichem ergebnis. deshalb auch mein direktes bemühen. den fehler sehe ich nicht in der beratung, da ich mich im vorfeld informiere und dann gezielt und ohne große diskussionen kaufe.
    die wege in meinem wohnumfeld sind durchaus gemischt von belag. der schmutz an der sohle (ich lief mit den schuhen nicht in der nässe (anhaftungen verursachen abrieb), da ich hierfür noch das wasserdichte modell von ihnen laufe) kommt allerdings erst aus der zeit, seit ich diese im alltag nutze (da sie ja zum laufen leider ungeeignet sind). die argumentation mit den waldwegen finde ich etwas fadenscheinig, wenn ich mir anschaue, wie heil doch der sonstige deckbelag noch ist. ich hatte auch schon trailrunningschuhe(ähnlich preisklasse), die tatsächlich der dämpfung wegen ähnlichen schaum verbaut hatten, welcher in weniger beanspruchten teilen der sohle direkt mit dem untergrund in kontakt kam. auch diese nutzten sich schnell ab, was aber dennoch langsamer vonstatten ging, als bei ihrem schuh mit durchgängigem deckbelag.
    schicken sie mir doch bitte den 50% gutschein und ich überlege mir dann, ob ich den einlöse oder gleich umsteige und eine reguläre rabattaktion anderer hersteller nutze.

    viele grüße
    b. b.

    Antwort:
    —–Original-Nachricht—–
    Betreff: RE: AW: Es handelt sich nicht um einen Garantiefall [ ]
    Datum: 2018-11-26T08:55:27+0100
    Von: „Happiness Deliverer“

    Guten Morgen,

    vielen Dank für die Rückmeldung.

    Für uns ist es sehr schwierig einen Schuh nur über Bilder zu beurteilen, daher kann es durchaus mal sein, dass wir falsch liegen. Für das entschuldige ich mich natürlich.

    Gerne sende ich Ihnen wie gewünscht den 50% Voucher Code. Der Code ist auf den maximalen Bestellwert von 210 Euros erstellt und ist gültig bis ende Juni 2019.

    Code: xxx
    Link: https://www.on-running.com/en-ch

    Ich wünsche Ihnen eine angenehme Woche.

    Freundliche Grüsse,
    S.

    ————— Original Message —————

    Sent: 27.11.2018 18:33
    To: eu_happinessdelivery@on-running.com
    Subject: AW: Es handelt sich nicht um einen Garantiefall [ ]

    Nachtrag:
    gebe ich auf ihrer Webseite unter der Rubrik Herren „Training“ als gewünschte Betätigungsart ein, ist er dort gelistet: Mein Schuh!
    Läuferprofil O-Ton:
    „Läufer, die einen leichten und reaktiven Performance-Schuh suchen“.
    Auf ihrer Seite https://www.on-running.com/de-de/products/cloudflow-moss-lime-m ist allerdings kein Wort von nicht waldwegtauglich oder Nutzungsprofil Straße erwähnt. Da muss ich schon tiefer in die Suche gehen, um hierrüber eine Aussage zu bekommen. Selbst in der 3. Rezension auf der obigen Seite redet Sven aus Eppingen von gelaufenen Waldwegen, was für Sie als werbetaugliche Bewertung gut genug scheint, der Schuh aber nach ihren Aussagen gar nicht hergibt.
    Also: Ich ab zum Händler und ohne weitere Diskussionen den Schuh gekauft. Ist das nun schon Irreführung? Was nun?! Wie haben Sie künftig vor, zu verhindern, dass noch weitere Kunden irrtümlicherweise den falschen Schuh kaufen? Wie schon erwähnt, habe ich keine Interesse daran, mich an ihren Materialfehlern / firmenpolitischen (Fehl-)Entscheidungen mit 50% zu beteiligen. Auch andere Hersteller haben gute Schuhe.
    B.B.

    Antwort
    RE: AW: Es handelt sich nicht um einen Garantiefall 28.11.2018 10:18 Uhr
    Guten Tag,

    vielen Dank für ihr Feedback. Ich werd das unserem Team weiterleiten, dass wir es auf unsere Webseite besser erklären sollen.

    Ich wünsche ihnen eine gute Suche nach dem passenden Laufschuh. Denn für jeden Läufer gibt es auf den Mark die richtige Marke und das richtige Modell.

    Freundliche Grüsse,
    S.

  3. Ich trage diesen Schuh täglich und nicht zum laufen sondern einfach so . Trotzdem ist auch meiner an verschiedenen stellen der Sohle gebrochen

  4. Das ja interessant, auch ich habe festgestellt das bei meinem CloudVenture die hinteren Poster, gerissen sind. Da bin auch ich enttäuscht, ich mag den Schuh gern, ich hab mir keine Blasen gelaufen und er ist schön leicht hat aber trotzdem Stabilität für den Fuß. Die brauch ich zwingend da ich ein komplett zerlegtes Sprunggelenk habe. Ich zieh den Schuh zum Wandern und Gassi gehen an. Ich würde nicht sagen das er überstrapaziert ist, bei 168 cm/ 57 kg. Meinen Gedanke mich beim Support von on zu melden ist dann wohl überflüssig. Schade, dann mach ich mich auf die Suche nach einem neuen Schuh.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.